Das neue PRINCE2 Agile: 10 Fakten, die Du wissen solltest

In PRINCE2-Blog by Oliver Buhr1 Comment

Vor einem Monat wurde das lange erwartete PRINCE2 Agile endlich gelauncht. Ist PRINCE2 Agile der neue Stern am Agile-Himmel? Bringt es überhaupt einen Nutzen für Dich und Deine Projekte? Wir hatten nun vier Wochen Zeit, das Konzept, das Manual und den Trainingsansatz unter die Lupe zu nehmen. Alles, was Du wissen musst, erfährst Du in den 10 Fakten über PRINCE2 Agile.

1. Ist PRINCE2 Agile jetzt das neue PRINCE3?

Logo PRINCE2 AgileNein, denn alleine ist PRINCE2 Agile nicht verwendbar. Das separat beschriebene PRINCE2 in der Version von 2009 bleibt die Grundlage. Darauf setzt PRINCE2 Agile auf. PRINCE2 Agile geht von einer vollständigen Anwendung von PRINCE2 aus. Alle sieben Prozesse und alle sieben Themen finden in PRINCE2 Agile Berücksichtigung. PRINCE2 Agile ist also eine Ergänzung und zeigt, wie PRINCE2-Projekte um agile Konzepte erweitert werden können.

Es berücksichtigt eine Vielfalt existierender agiler Frameworks, ergänzt die sieben Prinzipien von PRINCE2 um fünf sogenannte agile behaviours und bettet für den PRINCE2-Projektmanager agile Konzepte und Techniken an jeweils passender Stelle in den Themen und den Prozesse ein.

2. Für wen ist PRINCE2 Agile entworfen?

PRINCE2 Agile ist für alle gedacht, die PRINCE2 bereits anwenden und ihr Wissen und Verständnis über agile Ansätze erweitern möchten. PRINCE2 Agile spricht vor allem Organisationen an, die PRINCE2 bereits als gemeinsame Sprache und Standard etabliert haben. Dies können Firmen sein, die ihre internen Projekte danach ausrichten. Auch Projektunternehmen, die viele externe Kundenprojekte zu meistern haben, schaffen über PRINCE2 eine Wiederholbarkeit des Erfolges. In beiden Unternehmenstypen kann nun die bestehende Umgebung für das Projektmanagement um agile Konzepte erweitern werden. Die aus PRINCE2 bekannten Rollen, Prozesse und Dokumente bleiben bestehen
Anders herum ergibt sich auch eine wichtige Aussage: Es ist nicht primär für Neulinge in PRINCE2 gestaltet. Wer also schon in einer agilen Projektumgebung arbeitet und nun PRINCE2 integrieren möchte, für den ist PRINCE2 Agile nicht konzipiert.

3. Welchen Nutzen bietet PRINCE2 Agile?

Einfach gesagt, kombiniert PRINCE2 Agile die Vorteile beider Ansätze. Das gelingt deshalb, weil die Stärken auf verschiedenen Ebenen liegen. PRINCE2 fokussiert sich auf die Lenkungs- und die Managementebene von Projekten und berücksichtigt weniger die operative Ebene, in der die Teams die Projektergebnisse entwickeln. Genau dort sind agile Ansätze besonders stark. So werden die gute Steuerbarkeit von PRINCE2-Projekten und die Flexibilität von Agile miteinander kombiniert.

4. Für welche Projekte ist PRINCE2 Agile gedacht?

Viele agile Methoden sind speziell für Software- und IT-Projekte gedacht. Scrum, als populärste Methode findet vornehmlich bei der Entwicklung von Software seine Anwendung. Ebenso ist dies bei XP (Extreme Programming) der Fall. Andere Methoden wie SAFe (Scaled Agile Framework) richten sich ausweislich an IT-Unternehmen.
Demgegenüber möchte PRINCE2 Agile genauso wie PRINCE2 für alle Arten von Projekten anwendbar sein. Und so vermeidet es PRINCE2 Agile, sich zu eng an Methoden mit fokussierten Anwendungsbereich zu halten und bleibt bei der grundsätzlichen Einbindung agiler Konzepte in den PRINCE2-Kontext

5. Was steht in dem PRINCE2 Agile Manual drin?

Das Manual hat ein ähnliches Format und Aufbau wie das PRINCE2 Manual. Im ersten Teil bringt es diP2 Agile Manuale Ansätze von PRINCE2 und von Agile in Einklang. Der zweite und bedeutsamste Teil des Manuals zeigt auf, wie PRINCE2 im agilen Kontext angepasst werden kann. Und zwar dediziert für die Prinzipien, für jedes einzelne Thema und für jeden Prozess von PRINCE2. Der dritte Teil ergänzt weitere projektrelevante agile Themen wie zum Beispiel Requirements. Ergänzt wird das Manual um einen Anhang mit unterschiedlichsten nützlichen Informationen aus PRINCE2 und aus Agile.

6. Welche Vorkenntnisse in Agile sind notwendig?

Keine. Und hier bietet PRINCE2 Agile einen großen Vorteil. Es ist ideal für alle, die bisher ihre Projekte in „klassischer“ Art und Weise mit PRINCE2 gemanaged haben und nur interessiert, zuweilen auch neidisch, in die agile Welt hinüber geschaut haben. Mit PRINCE2 Agile finden diese Projektmanager nun einen vollständigen, ganzheitlichen Zugang in agiles Projektmanagement.

7. Wer darf an einem Training teilnehmen?

Um das offizielle Training mit Examen besuchen zu können, ist der PRINCE2 Practitioner notwendig. Denn PRINCE2 Agile richtet sich an Projektmanager, die bereits über Anwendungserfahrung in PRINCE2 verfügen.

8. Wie ist das offizielle PRINCE2 Agile Training gestaltet?

Das Training dauert drei Tage und setzt voraus, dass die Teilnehmer PRINCE2 schon kennen. Im Training wird PRINCE2 aber noch einmal kurz wiederholt. Das Training beinhaltet viele interaktive Gruppenarbeiten, die auf einen Praxisszenario basieren um so die PRINCE2-Projektmanager mit der Anwendung von Scrum, Kanban und anderen Ansätzen vertraut zu machen.
Am Ende des Trainings gibt es ein Examen von 2,5 Stunden Dauer. Es prüft nicht nur das Wissen, sondern das Verständnis der Anwendung von agilen Vorgehensweisen ab. Das Examen findet in deutscher Sprache statt

9. Auf welchen agilen Methode basiert PRINCE2 Agile?

P2 Agile 5 Behaviours

PRINCE2 Agile hat nicht den Anspruch, ein vollständiges und neues agiles Framework für Projekte zu entwerfen. Auch basiert es nicht auf einem einzigen Ansatz. Vielmehr greift PRINCE2 Agile viele unterschiedliche Frameworks der agilen Welt auf, erläutert ihren Inhalt und Nutzen und stellt sie in den Kontext mit PRINCE2. So finden sich Kanban, Scrum, Cynefin, das Kano-Modell, Kaizen und Lean Startup in dem neuen Add-On wieder. PRINCE2-Projektmanager erhalten so einen kompletten Einblick in die vielfältigen Ausprägungen der agilen Welt.

10. Wie sind die Aussichten von PRINCE2 Agile?

PRINCE2 Agile ist für die große Gemeinde der PRINCE2-Anhänger eine sinnvolle und nützliche Ergänzung. So können in einer PRINCE2-Umgebung auch die agilen Vorteile genutzt werden. Und dies in einer Art und Weise, die schon PRINCE2 für Unternehmen so wertvoll macht: in dokumentierter und einheitlicher Form, die in Trainings auf der ganzen Welt vermittelt werden können. PRINCE2 Agile wird aber nicht der neue große Stern am Agile-Himmel sein und wird in seiner Popularität niemals Scrum überholen können. Denn zwei Einschränkungen sind hausgemacht:

PRINCE2 Agile kommt einige Jahre zu spät. Viele Organisationen haben bereits die Vorteile von Agile erkannt und haben ihre Projektumgebung entsprechend selbst erweitert und ergänzt. Für diese Unternehmen kann PRINCE2 Agile jedoch noch als Abgleich zur Optimierung dienen.

Das von AXELOS konzipierte Training mit Examen ist den Teilnehmern mit PRINCE2 Practitionerexamen vorbehalten. So bleiben alle Projektmanager aussen vor, die „nur“ ein PRINCE2 Foundation Zertifikat haben. In Deutschland bilden sie mit ca. 60% sogar die Mehrheit. Hoffentlich ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Und 11: Was bedeutet das für COPARGO-Kunden?

PRINCE2 Agile Training zum Einführungspreis

Wir haben uns entschieden, unser Trainingsspektrum um PRINCE2 Agile zu erweitern. Wir sind ganz frisch als Trainingsorganisation akkreditiert und freuen uns darauf, dass ab September in Deutschland Examen für PRINCE2 Agile abgelegt werden können.

Unser erstes Training wird am 28. – 30. September in Mainz stattfinden. Für Teilnehmer des ersten Trainings bieten wir einen attraktiven Einführungspreis an. Hier geht es zu weiteren Infos und zur Buchung:

Einführungspreis PRINCE2 Agile Training

Das waren für mich die wichtigsten 10 Fakten, die Du über PRINCE2 Agile wissen solltest. Was ist für Dich offen geblieben? Hast Du noch Fragen, die wir Dir beantworten dürfen?

PRINCE2 Agile™ und PRINCE® sind registrierte Handelsmarken von Axelos Limited in Großbritannien und anderen Ländern.

Kommentare:

  1. […] Neu: 10 wichtige Fakten über PRINCE2 Agile […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.