Lessons learned eines ungewöhnlichen Eventprojektes

In PRINCE2-Blog by Adina BitterlichLeave a Comment

Die PM Powerdays sind vorüber, zwei intensive Tage mit über 160 Teilnehmern. Damit endet die erste Etappe dieses Projektes. Sechs Monate sind von der ersten Vision bis zur Realität vergangen. Noch ganz beeindruckt von den tiefen Erlebnissen teilen wir hier unsere wichtigsten Erfahrungen vom Event.

Erkenntnis Nummer 1) – Deine Vision darf größer sein als Du selbst

Ein Highlight war das Live-Interview in die USA mit Martin Frey. Er hat den höchsten Berg eines jeden Kontinents bestiegen (7 Summits) und alle Weltmeere durchsegelt (7 Seas). Eine Leistung, die niemand vor ihm in der Menschheitsgeschichte erreicht hat. Sein persönlicher, wichtigster Impuls war, dass Deine Vision größer sein darf als Du selbst. Wenn Du dann in Deine Vision „hineintrittst“, wirst Du zu dem Menschen, der diese Vision Wirklichkeit werden lässt.

Heißt: Denke groß und entwickle Dich zu dem Menschen, der diese Vision erreichen kann und wird.

Das vollständige Interview mit Martin Frey findest Du im Live-Mitschnitt.

Erkenntnis Nummer 2) – Du brauchst ein starkes „Warum“

Norman Bücher hat viele Jahre gebraucht, seine Lebensmission zu finden. Vom „durchschnittlichen“ Extrem- und Ultraläufer zu seinen eigenen Expeditionen und zu einem der gefragtesten Keynote Speaker Deutschlands hat er nach vielen Jahren seine nächste Lebensmission gefunden: in 7 Jahren 1 Million Jugendlichen eine Stimme zu geben und ihnen 7 Fragen zu stellen. Die Antworten wird Norman im Jahr 2023 bei den Vereinten Nationen vorstellen. Dazu läuft er durch 70 Länder auf 7 Kontinenten und wird in der Zeit 700 Vorträge und Workshops halten. Er kombiniert somit seine Leidenschaften des Laufens mit denen des Redens über seine große Vision.

Welche Deiner Leidenschaften kannst Du zu einem großen „Warum“ kombinieren?

Die vollständige Keynote von Norman Bücher findest Du im Live–Mitschnitt.

Erkenntnis Nummer 3) – Kümmere Dich um Deine Mitarbeiter

Alex Obertop hat seine Erfahrungen und die Essenz aus 20 Jahren als Hoteldirektor bei Ritz Carlton und dem SIDE Hotel in seinem 20-minütigen Vortrag prägnant zusammengefasst: „Kümmere Dich um Deine Mitarbeiter, dann wird es Deinen Kunden gut gehen.“ Ein Glaubenssatz, den Richard Branson, CEO der Virgin Group, bereits geprägt und in seinen über 200 Unternehmen vorbildlich eingeführt hat. Customer Excellence führt nicht nur zu höherer Loyalität bei Mitarbeitern und Kunden, sondern hat ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit zur Folge. Wie das alles zusammenhängt, hat er spannend erläutert.

Erkenntnis Nummer 4) – Aus NICHTS kann ein außergewöhnliches Team VIEL machen

Eine Schlüsselerkenntnis für viele Teilnehmer war, wie schnell aus einem Team von Außergewöhnlichen ein außergewöhnliches Team werden kann. Wir haben dies durch die unterschiedlichen Übungen (die übrigens im Live-Mitschnitt nicht enthüllt werden, denn wir wollen ja den Spannungsbogen aufrechterhalten) alle Teilnehmer spüren lassen: der Ehrenkodex, das Team mit Symbol, Cheer, gemeinsame Vision, Commitment und weitere Übungen und dann natürlich die PM Powernight. Welche Elemente und Erkenntnisse kannst Du nutzen, um ein außergewöhnliches Team zu formen?

Erkenntnis Nummer 5) – Gefühle zulassen

„Love“ and „Hate“, „Trauer“ und „Glück“, Emotionen, die wir während dieser zwei Tage haben spüren lassen. Jemanden Wut und Liebe spüren zu lassen, lässt die Maske fallen, lässt uns das erste Mal seit langer Zeit Emotionen spüren und macht uns als Menschen nahbar. Etwas, was wir nicht nur im Privaten zulassen dürfen. Es hat auch im beruflichen Kontext seine Daseinsberechtigung. Menschen, die ohne Maske agieren, sind deutlich nahbarer und enger am Team, andere wirken unnahbar. Dies haben wir alles in den zwei Tagen erlebt, gesehen und die Betroffenen haben dies gespürt.

Wo kannst Du Dich nahbarer machen und ohne Maske agieren?

Erkenntnis Nummer 6) – Super Learning macht etwas mit uns

Wir haben bewusst während der PM Powerdays Techniken aus der Suggestopädie bzw. dem Accelerated Learning angewendet, in Deutschland auch bekannt als Super Learning. Tony Robbins hat schon gesagt: „Emotion comes from Motion.“ Wir dürfen uns bewegen, wir dürfen durch Musik und Licht Emotionen wecken und diese gewinnbringend und wirksam nutzen. Dazu kommt, Wissen nicht in Menschen hineinzudrücken, sondern das vorhandene Wissen von selbst zu entlocken. All das fördert nachhaltiges Wachsen & Lernen.

Welche Techniken kannst Du davon in Deinen Projekten, welche Techniken kannst Du im Live-Mitschnitt erkennen.

Erkenntnis Nummer 7) – Werde „Selbst-bewusst“

Sich über sich selbst bewusst zu sein, ist der Schlüssel zu Sicherheit, Klarheit und Souveränität in unserem Handeln. Bewusstsein über unsere Leidenschaften, Talente, bisherigen Erfolge, Stärken und Chancen, aber auch Schwächen und Risiken sowie unsere Ängste sind ein ganz wesentliches Fundament für unser Selbstbewusstsein. Wenn ich weiß, was mich im Kern ausmacht, für welche Werte ich stehe, welche Baustellen und Erfüllung ich in meinem Lebensrad finde, desto achtsamer und selbstreflektierter und somit selbstbewusster kann ich im Privaten und Beruflichen agieren.

Welche Erkenntnisse kannst Du aus dem Live-Mitschnitt für Dich ableiten?