Überraschende Lösungen mit Speedcoaching

In PRINCE2-Blog by Oliver BuhrLeave a Comment

coachingJeder von uns trägt in seinen Projekten immer und ständig Dinge mit sich herum, die es zu lösen gilt. Wir machen uns Gedanken, zerbrechen uns den Kopf, strukturiert, unstrukturiert. Mal beschäftigt uns ein Problem viele Wochen, mal nur ein paar Tage. Hier kommt ein Vorschlag, mit dem Du auf einen Schlag eine Vielzahl neuer Impulse für die Lösung Deiner Herausforderungen bekommst.

Heute möchte ich Dir Speed Coaching vorstellen. Eine Technik, die ich selbst regelmäßig mit Unternehmenskollegen in einem Braintrust anwende. Jedes Mal bin ich fasziniert von den Ergebnissen. Ich gehe mit einem Problem in das Speed Coaching hinein und nach 90 Minuten habe ich so viele gute Lösungsansätze, dass ich mir nur noch den besten raussuchen brauche.

Der Rahmen

Das Speed Coaching wendest Du bei Gelegenheiten an, in denen vertraute Kollegen, Partner oder Mitstreiter zusammenkommen. Du benötigst etwa 45-70 Minuten Zeit dafür. Typischerweise ergibt sich so ein Rahmen, wenn ihr euch zum Erfahrungsaustausch trefft. Bei Jahrestreffen, Netzwerktreffen, Barcamps, Vereinstreffen oder auch Communitytreffen von Projektmanagern. Wichtig ist, dass Du mit diesen Leuten eine gemeinsame Sache teilst und dass ihr im Vorfeld in der Veranstaltung schon eine vertrauensvolle und konstruktive Umgebung geschaffen habt.

Der Ablauf

Die grundsätzliche Idee ist, dass sich eine Gruppe von Leuten paarweise zu kurzen, schnellen Gesprächsrunden zusammentut. In jedem Gespräch thematisiert ein Gesprächspartner ein Problem für das er einen Ratschlag braucht und lässt sich vom Gegenüber spontan dessen Einfälle und Lösungsvorschläge nennen. Dann wechseln die Partner die Rollen. Der Andere platziert sein Problem und lässt sich von seinem Gegenüber dessen spontane Ideen und Ansätze nennen. Jedes Gespräch dauert nur 5 Minuten, so dass eine Runde 10 Minuten dauert. Nach jeder Runde wechseln die Gesprächpartner. Es können maximal so viele Runden stattfinden, dass jeder sich von allen anderen Personen Ratschläge geben lassen konnte. Bei einer Gruppe von 6 Personen wären das also 5 Runden.

speedcoaching

 

So funktioniert es am Besten:

– Ihr benötigt möglichst eine gerade Anzahl an Teilnehmern.
– Wenn es eine größere Gruppe ist, dann aufteilen in mehrere Gruppen, die die Gesprächspartner nur untereinander wechseln. Die Gruppengröße ist ideal mit 4-6 Teilnehmern. Man kann auch in einer Gruppe bleiben und bricht ab, wenn ausreichend Gespräche stattgefunden haben. Erfahrungsgemäß nach einer Stunde, also 6 Gesprächen.
– Der Problemsteller sollte sein Thema möglichst knapp erläutern. Am besten sollte er eine konkrete, vorbereitete Frage nennen.
– Der Antwortgeber sollte sich in seinen Vorschlägen nicht begrenzen. Auch scheinbar verrückte Ideen sollten genannt werden.
– Wertschätzung und Dankeschön am Ende des Gespräches schaffen gute Gefühle.

Das ist die Wirkung:

– Es ergibt sich eine Fülle von neuen Perspektiven und Lösungsansätzen auf bzw. für ein Problem, das man mit sich herumträgt.
– Wir bekommen bestätigt, dass wir nicht die Einzigen auf der Welt sind, die Probleme mit sich herumtragen.
– Der Umgang untereinander wird vertrauter, wir lernen die Gesprächspartner besser kennen.
– Wir erfahren hautnah, wie wirkungsvoll ein Perspektivenwechsel für eine Problemlösung ist.
– Wir werden ermuntert, zukünftig schneller mit anderen über unsere Probleme zu sprechen.

Kommentare:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.