PRINCE2 wird agil

In den letzten Jahren sind agile Ansätze im Projektmanagement mehr und mehr in den Vordergrund getreten und lösen das traditionelle, planungsorientierte Projektmanagement kontinuierlich ab. Der Ruf der PRINCE2-Gemeinde, PRINCE2 in agile Methoden einzubetten, ist daher in der Vergangenheit immer lauter geworden.

Mittels agiler Methoden können gerade komplexe Projekte dynamisch und flexibel gestaltet und mit weniger Planungs- und Führungsintensität gesteuert werden. Auch bei PRINCE2 tut sich in dieser Hinsicht etwas: Im 1. Quartal 2015 wird es eine Erweiterung für agile Methoden geben. Die Erweiterung wird in englischer Sprache eingeführt und richtet sich an Projektmitarbeiter und erfahrende Projektmanager, die über eine PRINCE2 Practitioner-Ausbildung verfügen. PRINCE2-Experten mit Knowhow in agilen Vorgehensweisen sind explizit aufgefordert, sich an der Gestaltung dieses Add-on zu beteiligen. Mehr Informationen bietet Axelos, der Eigentümer von PRINCE2, unter: https://www.axelos.com/best-practice-solutions/prince2/prince2-agile.

Als PRINCE2-Experte hat Copargo bereits im Jahr 2012 mit SmartPM erfolgreich eine Integration von klassischem Projektmanagement und agilen Ansätzen gestartet. Wir haben neue Tools entwickelt, die helfen, einem komplizierten und zeitraubenden Projektmanagement ein Ende zu setzen. Wir machen Projekte leicht und ganzheitlich, unsere Trainings sind erhellend und erheiternd, abwechslungsreich und kurzweilig. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders darauf, uns bald intensiv mit PRINCE2 Agile zu beschäftigen. Alles zu SmartPM bei Copargo gibt es unter: https://copargo.de/prince2-alternative-smartpm/.

Wie ist eure Meinung zur Einbettung von PRINCE2 in agile Methoden und wie könnte euer Input zur Gestaltung dieses Add-on aussehen?
Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben